Ayurveda Tee: Informationen zu Pitta, Vata und Kapha Tee

Ayurveda ist Forschungen zufolge die älteste Gesundheitslehre und bedeutet wörtlich übersetzt das Wissen vom Leben. Schon vor über 3.000 Jahren wurde diese Lehre in Indien praktiziert. Heilkräuter als Medizin, Wasser als Heilmittel und Zauberformeln sind der Ursprung, der bis auf die Zauberformeln noch heute gültig ist. Der zentrale Gedanke des Ayurveda ist die Harmonie von Körper, Verstand und Gefühlen. Ayurveda geht davon aus, dass sich alle Menschen durch Charakter, Veranlagung und Eigenschaften in drei Grundtypen einteilen lassen, die sogenannten Doshas Vata, Pitta und Kapha. Diese sind entscheidend für Aussehen, Gewicht, geistige und emotionale Reaktionen sowie die Anfälligkeit für bestimmte Krankheiten. Allerdings gibt es keine reine Typisierung, denn in jedem Menschen sind Teile der drei Doshas, wobei er jedoch immer von einem Dosha geprägt wird. Dieses Hauptdosha steuert die körperlichen, seelischen und geistigen Funktionen. Nur wenn diese Energien im Einklang sind, ist der Mensch nach ayurvedischer Auffassung gesund. Dazu ist ein Zusammenspiel aller Lebensbereiche wie gesunde Ernährung, richtige Lebens- und Verhaltensgewohnheiten sowie positive Gefühls- und Denkmuster erforderlich. Ist diese Balance gestört, kann es zu Krankheiten kommen.

Harmonische Doshas mit Ayurveda Tee

Energie und Kraft mit Ayurveda Tee
Entspannung mit Ayurveda Tee

Ayurveda Tees sind Mischungen aus verschiedenen Kräutern und Gewürzen, die auf das jeweilige Dosha abgestimmt sind. So kann ein Ayurveda Tee anregend oder beruhigend, wärmend oder kühlend, appetitanregend oder -mindernd sein. Typische Gewürze dafür sind Kardamom, Zimt, Ingwer, Süßholz, Nelken, Muskatnuss, Minze und Fenchel. Die darin enthaltenen ätherischen Öle werden vom Körper besonders leicht aufgenommen und wirken rasch über das zentrale Nervensystem. Diese Teemischungen enthalten normalerweise kein Koffein oder Teein, sodass sie auch von empfindlichen Menschen gut vertragen werden. Solange keine Allergie gegen diese Gewürze besteht, sind diese ausgleichenden Tees sehr empfehlenswert. Beim Kauf von Ayurveda Tees sollte jedoch darauf geachtet werden, dass sie aus biologischem Anbau sind.

Die Zubereitung der Ayurveda Tees
Die Tee-Zubereitung ist für alle drei Doshas identisch. 2 Teelöffel der Mischung werden mit 1/2 l kochendem Wasser aufgegossen. Je nach gewünschter Stärke 7-9 Minuten ziehen lassen, danach in eine vorgewärmte Thermos- oder Teekanne umfüllen. Der Tee kann warm zum Essen oder zwischendurch getrunken werden. Dabei sollte der Kapha-Typ gar nicht und Vata- und Pitta-Typ nur wenig süßen. Ayurveda Tees sind auch in Aufgussbeuteln erhältlich und können so tassenweise aufgebrüht werden.

Pitta Tee für Ausgeglichenheit
Pitta-Menschen verfügen über sehr viel Energie, überfordern sich oft und übersteigen dabei die persönlichen Stressgrenzen. Weitere Pitta Eigenschaften sind: schnell erregt und gereizt, gute Redner mit scharfem Intellekt, bevorzugen kaltes Essen und Getränke, gute Verdauung und großen Hunger. Pitta Störungen können sich in starkem Schwitzen, Schlaf- und Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Aggressivität und Kritiksucht bemerkbar machen. Dieser Konstitutionstyp sollte immer auf den Ausgleich zwischen Aktivität und Erholung achten. Dabei kann der Pitta Tee helfen bzw. ausgleichend wirken.

Pitta Tee ist aus Kräutern und milden Gewürzen wie etwa Hibiskus, Minze, Jasmin, Brombeere, Rosenblüten, Koriander, Kardamom und Zimt. Er wirkt auf Gemüt und Organe beruhigend und kühlend, daher ist er für den energiegeladenen Pitta Typ sehr gut geeignet. In Zeiten mit viel Hektik und Unruhe eignet sich dieser Tee für alle Doshas.

Vata Tee für die Entspannung

pure Entspannung mit Ayurveda Tee
Vata Tee wirkt wohltuend

Vata-Menschen reagieren sensibel auf Veränderungen. Rasch begeisterungsfähig sind sie dadurch auch oft überreizt. Sie zeichnen sich durch schnelles Handeln, eine rasche Auffassungsgabe, aber auch durch schnelles Vergessen aus. Ihr Schlaf ist leicht und sie haben eine unregelmäßige Verdauung. Außerdem ist kaltes und windiges Wetter für sie ein Gräuel. Anzeichen für Vata-Störungen können trockene Haut, Magenbeschwerden, Gewichtsverlust, Muskelverspannungen, Unruhe und Ängstlichkeit bis hin zu Depressionen sein. Der Vata-Typ sollte sich genügend Zeit für Entspannung nehmen und auf einen ausgewogenen Lebensrhythmus achten. Zwischendurch immer wieder eine Tasse Vata Tee kann hier wohltuend wirken.

Vata Tee ist aus Kräutern und schärferen Gewürzen wie Weißdorn, Lavendel, frischem Ingwer, Zitronengras, Orangenschale, Süßholz, Kardamom und Zimt. Er wirkt sehr harmonisierend, entspannend und nervenstärkend. Ein idealer Antistress-Tee für den oft unruhigen Vata-Typ. Ideal ist dieser Tee für alle Doshas bei anstrengender geistiger Arbeit.

Kapha Tee zur Belebung

Der Kapha-Typ ist ruhig und ausgeglichen. Sein Dosha gerät nicht so leicht aus dem Gleichgewicht, deshalb ist sein Gesundheitszustand in der Regel gut. Bei ihm besteht die Gefahr von geistigem Desinteresse und körperlicher Trägheit. Diese Unterforderung kann negativen Stress verursachen. Weitere Eigenschaften des Kapha-Typs sind: langsam reiz- und erregbar, langsame Auffassungsgabe, aber gutes Gedächtnis, tiefer Schlaf, methodische Aktivität und Abneigung gegen feuchtes Wetter. Kapha-Störungen erkennt man an starker Kälteempfindlichkeit, Gefühl körperlicher Schwere, Gewichtszunahme, ständige Erkältungen, Antriebsschwäche und Aufgaben hinausschieben. Menschen mit dem Dosha Kapha sollten auf ein Gleichgewicht von Aktivität und Passivität achten. Mit seinen scharfen Gewürzen und Kräutern kann hier der belebende Kapha Tee Abhilfe schaffen.

Kapha Tee enthält scharfe, anregende Gewürze und Kräuter wie Eukalyptus, Schwarze Johannisbeere, Zichorie, Gewürznelken, Kardamom, Ingwer, Safran, Zimt und Orangenschale. Sein scharfes Aroma wirkt anregend und belebend und ist vor allem an kalten und feuchten Tagen für den Kapha-Typ empfehlenswert. Bei Erschöpfung und morgendlicher Lustlosigkeit ist der Tee für alle Doshas geeignet.

Die jeweiligen Doshas können durch die verschiedensten Einflüsse immer wieder aus dem Gleichgewicht kommen. In solchen Situationen ist es besonders wertvoll, zu wissen, dass ein Ayurveda Tee helfen kann. Daher sollte auf die Signale des Körpers geachtet werden, denn er verlangt meistens den Geschmack, der seine Energien wieder in Balance bringt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*