Früchtetee: Wirkung, Ziehzeit und weitere Informationen zu Früchtetee

Früchtetee ist ein wahrer Klassiker unter den Tees und gehört zu den beliebtesten Teesorten vor allem bei Kindern. Er enthält viele wertvolle Vitamine und Bestandteile der Früchte, aus denen er gemacht wurde. Da er in der Regel nicht mit klassischen Teeblättern gemacht wird, handelt es sich genau genommen um keinen Tee, sondern um einen Aufguss ähnlich wie beim Kräutertee; den enthaltenen Früchten werden durch heißes Wasser die wertvollen, gesunden Bestandteile und Aromen entzogen, die in den Tee übergehen und ihm seinen Geschmack und seine Wirkung verleihen. Die Welt der Früchtetees ist schier unendlich groß und bietet deswegen vielfältige Möglichkeiten, den eigenen Lieblingstee ganz leicht zu entdecken.

Auf den Geschmack gekommen? Ausgesuchten Früchtetee im Shop finden.

Was sind Früchtetees?

Hagebuttentee trinken

Hagebuttentee ist reich an Vitamin C

Beim Früchtetee handelt es sich der Definition nach nicht um einen “echten” Tee. Zu dieser Gruppe gehören nur Tees, die auch wirklich Teeblätter enthalten, also getrocknete oder auch unfermentierte Blätter der Teepflanze (Camellia sinensis). Im weiteren Sinne werden als Tee aber auch heiße Aufgussgetränke bezeichnet, zu denen die Früchtetees gehören. Gelegentlich werden sie nicht ausschließlich aus Früchten zubereitet, sondern enthalten Kräuter, die zum geschmacklichen Potpourri passen. Da Früchtetees keine Teeblätter enthalten, fehlt ihnen auch das Koffein – dadurch haben sie ihre Beliebtheit als gesundes, gerne genossenes Getränk für Kinder erhalten. Verwendet werden für Früchtetees getrocknete, hoch konzentrierte Früchte und Kräuter, die durch diese Behandlung nahezu alle wertvollen, gesunden Inhaltsstoffe noch enthalten und diese direkt ins heiße Teewasser abgeben. Viele Früchtetees versorgen Kinder und Erwachsene je nach Zusammensetzung sogar mit der notwendigen Tagesdosis bestimmter gesunder Bestandteile.

Die Wirkung des Früchtetees
Früchtetees wirken dadurch, dass sie keine Teeblätter und damit auch kein Koffein bzw. Teein enthalten, nicht auf die gleiche Weise wie der klassische Tee oder Kaffee. Sie sind eher als gesundes Getränk mit hohem Vitamingehalt zu verstehen und können gerade auf Kinder beruhigend wirken. Als heißes Aufgussgetränk sind sie auch mit Kakao zu vergleichen; kalt oder als Eistee zubereitet sind Früchtetees eine leckere Erfrischung, mit der sich experimentieren lässt. Damit Früchtetees wirklich gesund sind, müssen die Bestandteile natürlich richtig und schonend verarbeitet werden. Pestizide während des Wachstums der Früchte, industrielle Verarbeitung und andere Faktoren können dafür sorgen, dass die Bestandteile des Früchtetees ihre Wirkung vollkommen verlieren oder nicht mehr so gesund sind, wie sie vermarktet werden. Wie bei vielen anderen natürlichen Produkten muss also nachvollziehbar sein, wie die Früchte verarbeitet wurden, damit man sich sicher sein kann, ein wirklich gesundes Getränk zu sich zu nehmen. Je natürlicher, desto besser ist der Tee – am besten sind natürlich Bio-Früchtetees mit Bestandteilen und Zutaten aus komplett ökologischem Anbau.

Die richtige Ziehzeit des Früchtetees
Früchtetees müssen etwas länger ziehen, als man es etwa vom schwarzen oder grünen Tee kennt. Die längere Ziehzeit erklärt sich dadurch, dass die getrockneten Früchte ihre gesunden Bestandteile und Aromen im heißen Wasser nicht so schnell freigeben wie der herkömmliche Tee. Mindestens 5 Minuten sollten Früchtetees durchschnittlich ziehen dürfen, die genaue Dauer richtet sich allerdings auch nach den einzelnen Bestandteilen. Jeder Hersteller macht eine genaue Angabe zur Ziehzeit, an die man sich zunächst auch halten kann. Eine Minute mehr oder weniger können den Geschmack und die Intensität des Früchtetees bereits verändern, sodass jeder langfristig damit spielen kann, sobald er den Tee in seinem Geschmack und seiner Intensität besser kennen gelernt hat. Die Wassertemperatur ist bei Früchtetees weniger wichtig als etwa bei empfindlichem grünem Tee, es kann auch kochend heißes Wasser genommen werden; es entzieht den getrockneten Früchten schneller und effektiver die Aromen und die gesunden Bestandteile.

Auf den Geschmack gekommen? Ausgesuchten Früchtetee im Shop finden.

Sind Früchtetees wirklich so gesund?
Früchtetees werden häufig, mit Verweis auf viele wertvolle Bestandteile, als gesund vermarktet.  Getrocknete Früchte enthalten tatsächlich viele wichtige Inhaltsstoffe mit gesunden Funktionen in hochkonzentrierter Form; allerdings kommt es stark auf die Verarbeitung der Inhaltsstoffe des Früchtetees an. Wichtig ist, dass die enthaltenen Früchte gesund und schonend verarbeitet wurden und dass sie während der Verarbeitung ihre gesunden Inhaltsstoffe nicht schon alle verloren haben. Bei industrieller Verarbeitung kann das schnell passieren, sodass beispielsweise bei Früchtetees aus den Supermärkten Vorsicht geboten sein sollte und niemand in ihnen kein Allheilmittel sehen sollte. Ein Bio-Früchtetee dagegen kann durchaus gut für die Gesundheit sein, da anzunehmen ist, dass seine Inhaltsstoffe sehr schonend herangezüchtet und verarbeitet wurden.

Früchtetees – heiß, kalt, pur, gemischt

kalter Teegenuß

Tolle Erfrischung im Sommer – Kräutertee mit Zitrone

Früchtetees sind als heißes Aufgussgetränk bekannt, das Kindern gerne auch einmal in den Kindergarten oder in die Schule mitgegeben wird. Der Tee schmeckt natürlich in seiner klassischen Form der Zubereitung sehr gut; heiß, frisch gemacht und in der Tasse. An einem kalten Winterabend oder nach einem harten Tag sind Früchtetees eine leckere und gesunde Idee, sich aufzuwärmen und gleichzeitig dem Immunsystem wichtige Bausteine für seine laufende Erneuerung und seinen Aufbau zu geben. Es macht auch nichts, wenn der Tee kalt wird, denn er schmeckt auch dann noch sehr lecker. Früchtetees können gerade im Sommer in den Kühlschrank gestellt und mit Eiswürfeln als gesunder Eistee serviert werden, dessen Inhaltsstoffe nachvollziehbar sind und der als tolle Alternative zum gezuckerten Supermarkt-Eistee dienen kann. Früchtetees sind nicht gleich Früchtetees; sie sind in ganz unterschiedlichen Mischungen zu bekommen und enthalten immer wieder andere Geschmacksträger. Nicht immer basieren Früchtetees auf Klassikern wie Apfel oder Hibiskus – die Variations- und Kombinationsmöglichkeiten sind viel eher schier unendlich.