Pu Erh Tee: Wirkung, Zubereitung und weitere Informationen zu Pu Erh Tee

Pu Erh Tee, auch bekannt als roter Tee, bezeichnet einen besonders wertvollen Tee aus der Gegend um die Stadt Pu Erh in der Provinz Yunnan im Südwesten von China. Dort wächst er in den tropischen Gebirgsregionen in 1.500 bis 2.000 Metern Höhe. Ebenso wie schwarzer, grüner und weißer Tee wird der Pu Erh aus den Blättern des Teestrauchs gewonnen, genauer gesagt des Qingmao Teestrauchs. Von den anderen genannten Teesorten unterscheidet er sich jedoch durch sein aufwändiges Herstellungsverfahren. In der Provinz Yunnan ist der Tee bereits seit über 1.500 Jahren bekannt. Zunächst wurden die Teeblätter gekaut oder gegessen, später dann zu einem Getränk aufgebrüht. Die Farbe des Tees ist rötlich bis braun und sein Geschmack zeichnet sich durch eine intensive, leicht erdige bis holzige Note aus. Die Qualität des Tees kann sich mit zunehmendem Alter erheblich verbessern. Manche hochwertige Pu Erh Tees sind mehrere Jahrzehnte alt. Voraussetzungen dafür sind jedoch eine hohe Qualität der verwendeten Teeblätter sowie die richtige Lagerung.

Auf den Geschmack gekommen? Ausgesuchten Pu Erh Tee im Shop finden.

Ernte und Herstellung von Pu Erh Tee

Gesunde Wirkung von Pu-Erh-Tee
Pu-Erh-Tee Felder

Bei der Ernte und Verarbeitung muss mit den Teeblättern äußerst sorgsam umgegangen werden, da eine Beschädigung sich negativ auf die Qualität des Tees auswirken würde. Es existieren heute zwei Verfahren zur Herstellung des Tees. Beim traditionellen Verfahren, welches bis vor rund 40 Jahren ausschließlich angewendet wurde, wird der Tee als grüner Tee behandelt. Unter hoher Luftfeuchtigkeit werden die Teeblätter fermentiert, gedämpft und anschließend zu Kuchen gepresst. Die Reifung dauert mindestens fünf Jahre und erfolgt unter Einwirkung verschiedener Pilze und Bakterien. Im Lauf der Zeit erhält der Tee dabei seine dunkle Farbe. Da dieses Verfahren sehr aufwändig und teuer ist, wurde vor einigen Jahrzehnten ein neues Herstellungsverfahren mit beschleunigter Fermentierung entwickelt, bei welchem die Reife des Tees bereits nach wenigen Monaten erreicht wird. Das traditionelle Verfahren findet jedoch noch immer Anwendung. Die daraus entstehenden Tees sind besonders hochwertig und entsprechend teuer. In Asien dienen diese alten Spitzentees sogar als eine Form der Geldanlage. Pu Erh, der nach dem alten Verfahren hergestellt wird, trägt die Bezeichnung „sheng“, zu deutsch unbearbeitet oder grün. Das Produkt des modernen Verfahrens wird dagegen als „shou“, also gereift, bezeichnet.

Zubereitung und Ziehzeit von Pu Erh Tee
Ein guter Teegenuss beginnt mit der richtigen Lagerung des Tees. Dies gilt insbesondere für den traditionell hergestellten Tee mit natürlicher Fermentierung. Nach dem modernen Verfahren hergestellte Tees entwickeln sich während der Lagerung kaum noch weiter. Am besten eignet sich für die Aufbewahrung ein luftiger und dunkler Ort ohne Einwirkung von Sonnenstrahlen. Damit der Fermentationsprozess auch während der Lagerung noch weiter ablaufen kann, sollte der Tee nicht in ein komplett luftdichtes Gefäß gefüllt werden. Ideal ist daher ein Keramikgefäß. Im Handel ist der Tee in loser Form oder als gepresster Kuchen oder Fladen erhältlich. Lose Tees können wie alle anderen üblichen Teesorten auch zubereitet werden. Ist der Tee noch in Form eines Kuchens gepresst, müssen zunächst einige Blätter mit einem spitzen Gegenstand vorsichtig abgelöst werden. Sie sollten dabei nicht abgebrochen werden, um einen bitteren Geschmack zu verhindern. Teekenner mit einer entsprechenden Ausstattung verwenden für die Zubereitung eine typische chinesische Teekanne aus Ton, Yixing genannt. Wer eine solche Kanne nicht besitzt, kann aber auch eine ganz normale Teekanne verwenden. Die Kanne wird nun vorgewärmt, z.B. indem sie kurz mit heißem Wasser ausgeschwenkt wird. 10 bis 20 Gramm Teeblätter werden dann zunächst gespült, indem sie mit ca. einem Viertelliter kochendem Wasser übergossen werden. Nach zehn Sekunden wird der Aufguss vollständig ausgegossen. Jetzt folgt die eigentliche Zubereitung des Tees: Die nun angefeuchteten Teeblätter werden mit einem Liter kochendem Wasser übergossen. Die Ziehzeit beträgt je nach Geschmack fünf bis fünfzehn Sekunden. Ähnlich wie grüner Tee kann Pu Erh Tee mehrere Male aufgegossen werden, etwa vier Mal. Für die späteren Aufgüsse genügt eine Ziehzeit von fünf Sekunden. Um den besonderen Geschmack des Tees voll und ganz aufzunehmen, wird er am besten langsam und schluckweise getrunken. Teekenner sind geübt darin, verschiedene Tees aufgrund ihres Alters, des Herstellungsverfahrens oder ihrer Herkunft zu unterscheiden.

Auf den Geschmack gekommen? Ausgesuchten Pu Erh Tee im Shop finden.

Wirkung für die Gesundheit und beim Abnehmen
In der traditionellen chinesischen Medizin kommt dem Pu Erh schon lange eine bedeutende Rolle zu. Nach chinesischer Vorstellung lässt der Tee die Energie im Körper frei fließen. Aufgrund seines speziellen Reifungsverfahrens gilt er als gesünder als schwarzer oder grüner Tee. Zu den gesundheitsfördernden Wirkungen, die er bewirken kann, zählen beispielsweise die Stabilisierung des Herz-Kreislauf-Systems und Blutdrucks. Zudem kann er entgiftend, gut für die Leber und stärkend für das Immunsystem wirken. In der westlichen Welt wurde der Tee vor allem aufgrund seiner verdauungsfördernden Wirkung bekannt. Regelmäßiger Genuss von Pu Erh Tee kann den Stoffwechsel und die Fettverbrennung ankurbeln und wird daher als Unterstützung beim Abnehmen empfohlen. Außerdem kann er den Cholesterinspiegel senkend beeinflussen.

Koffeingehalt von Puh Erh Tee
Wie Schwarzer Tee enthält auch Pu Erh sowohl Koffein als auch Theobromin. Allerdings enthält er vergleichsweise weniger Koffein, dafür aber mehr Theobromin. Theobromin wirkt wie auch Koffein anregend, allerdings gilt seine Wirkung als sanfter, aber dafür länger anhaltend. Durch das erste kurze Aufgießen der Blätter wird auch ein Teil des Koffeins ausgespült. Alle späteren Aufgüsse enthalten entsprechend weniger Koffein. Aufgrund des aufputschenden Effekts wird jedoch empfohlen, nicht mehr als drei bis vier Tassen pro Tag zu trinken.

1 Trackback / Pingback

  1. Pu Erh Kuchen: Zu Kuchen gerollter Teegenuss

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*